Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Unser Credo: »Zuwendung und Vertrauen«

Unsere Gesellschafter

Die Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gemeinnützige GmbH gehört der edia.con-Gruppe an. Gesellschafter sind die edia.con gemeinnützige GmbH und der Ev.-Luth. Diakonissenhaus Leipzig e. V.

Das Krankenhaus des Ev.-Luth. Diakonissenhaus Leipzig e. V. wurde am 1. Januar 1995 in die Trägerschaft der Ev.-Luth. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gemeinnützige GmbH überführt, deren alleiniger Gesellschafter der Ev.-Luth. Diakonissenhaus Leipzig e. V. war.

Ab dem 1. Januar 2000 übernahm die Gesellschaft das Krankenhaus Bethanien Leipzig - Erste Belegklinik Sachsens.

An der neu firmierten Gesellschaft Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gemeinnützige GmbH waren der Ev.-Luth. Diakonissenhaus Leipzig e. V, die Diakoniekliniken Leipzig gemeinnützige GmbH und die Bethanien Krankenhaus Chemnitz gemeinnützige GmbH beteiligt. Die räumliche Zusammenführung der Belegklinik mit dem Diakonissenkrankenhaus erfolgte nach Fertigstellung des 2. Bauabschnitts auf dem Gelände Georg-Schwarz-Straße 49 im Jahr 2005.

Die Diakoniekliniken Leipzig gemeinnützige GmbH wurde am 15. September 1998 gegründet, deren Gesellschafter der Ev.-Luth. Diakonissenhaus Leipzig e. V. und die Krankenhaus Bethanien Chemnitz gemeinnützige GmbH waren. Zum 1. Januar 2008 firmierte diese Gesellschaft zur edia.con gemeinnützige GmbH, einer Holdinggesellschaft zur Stärkung diakonischer Arbeit in Mitteldeutschland.

Zur edia.con-Gruppe gehören neben dem Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig auch das Diakonissenkrankenhaus Dessau, die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz, das Krankenhaus Bethanien Plauen sowie das Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen. Außerdem verfügt die edia.con Gruppe über ambulant tätige Medizinische Versorgungszentren und betreibt mehrere Altenpflegeheime und Hospize.